KIRSTEN ZECH

Physiotherapeutin - Heilpraktikerin für Physiotherapie

IN  DER  PRAXIS


Die Therapiesitzungen finden in der Egon-Höhmann-Str. 5 in 34266 Niestetal Sandershausen statt.

 



HIER  BIETE  ICH  IHNEN  FOLGENDES  AN

- Schmerz- und Bewegungstherapie nach Liebscher & Bracht

- Private Physiotherapie




ZU  MEINER   PERSON


 - Physiotherapeutin

- Heilpraktikerin für Physiotherapie

- Liebscher und Bracht Schmerz- und Bewegungstherapie

- Rücken- und  Kinderrückenschule

- Kinesiotaping

- DSV Instructor, Trainer B Breitensport, Alpin Ski

- Leistungsvolleyballerin



Seit über 25 Jahren arbeite ich als Physiotherapeutin.

Mit Hilfe der  unterschiedlichseten Therapieansätze bereitet es mir nach wie vor Freude, mich den körperlichen Einschränkungen und Beschwerden meiner Patienten anzunehmen und ihnen zu helfen ihre Lebensqualität wieder zu erlangen.


Seit 2014  liegt mein  Behandlungsschwerpunkt bei der Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht, die mich zu 100 % überzeugt. 


Eine gute Therapie muss gleichzeitig eine Vorbeugung beinhalten - und genau das erfüllt für mich  die Schmerztherapie nach Liebscher und Bracht.



ICH  LADE  SIE  HERZLICH  EIN, HIER  MEHR  ZUM  THEMA  ZU  ERFAHREN

  Zum Thema BEWEGUNG

Unser Körper trainiert 24 Stunden am Tag und passt sich in seiner Funktion an.

Das heißt,  er denkt, dass das was wir dauernd tun,  bzw. nicht tun,  ist richtig und normal.

Durch die Bewegungen, die wir  in unserem Alltag  NICHT machen, entsteht letztendlich Über- und Fehlbelastung der Gelenke. In seinem Selbsterhaltungstrieb reagiert der Körper und warnt uns mit Hilfe von Schmerz.

Dies tut er bevor irgendeine Struktur wie z. B. Bandscheibe oder Gelenkknorpel geschädigt wurden.

Leider ignorieren wir diese ersten Signale meist, bzw. deuten sie falsch und dadurch kommt es oft zu strukturellen Schäden. Die Schmerzen jedoch sind funktionell, da die Schmerzrezeptoren in den Muskeln und Faszien liegen und nicht in Knorpel oder Bandscheibe. Das hat zur Folge, dass wir die Schmerzen auf funktionelle Weise, nämlich durch die von Liebscher und Bracht entwickelte Therapie erfolgreich behandeln können. Hierbei kommen die Ostepressur und die sogenannten Engpassdehnungen zum Einsatz.

Man erzielt Linderung und Heilung mit BEWEGUNG.



Zum Thema Gesundheit

GESUNDHEIT bedeutet zirkulierende Flüssigkeit im Körper.

Wo Schmerzen herrschen, liegen muskulär/fasziale Engpässe vor, was einen Stoffwecheselnotstand hervorruft: Nichts geht hin - nichts geht weg.

Es gibt 27 Engpässe im ganzen Körper.

Muskeln bewegen unseren Körper (Knochen), Faszien sind ein bindegewebiges  Spinnennetz, das den Körper durchzieht und den weichen Strukturen eine Form gibt. Unsere Knochen werden über die Gelenke zum Skelett verbunden und bilden die stabile Grundstruktur.

Jedes Gelenk hat eine bestimmtes Maß an Bewegungsmöchlichkeit und Bewegungsrichtung. Die Bewegungen finden nur über die Muskeln statt. Die dazugehörigen Programme sind im Gehirn gespeichert.

Unser Alltag ist geprägt von Bewegung. Der eine bewegt sich viel; der andere wenig. Der eine so, der  andere so.

Werden bestimme Bewegungen, bzw. Bewegungswege nicht "benutzt" / "gebraucht", programmiert das Gehirn die ursprünglichen Bewegugsprogramme um.

Die Folge ist, dass die Spannung in den Muskeln und  Faszien steigt, wo die  angesprochenen Engpässe entstehen.

Entsprechend steigt auch die Gegenkraft zum aktiven Muskel, was die Belastung auf das entsprechenden Gelenk erhöht.

Jetzt schaltet der Körper einen sogenannten Alarmschmerz.

Abhilfe schaffe ich durch die von Roland Liebscher-Bracht entwickelten Engpassdehungen, wodurch ich nach und nach die natürliche Beweglichkeit wieder herstelle.

Die Faszien bearbeite ich mit der Faszienrolle /- kugel; die Zwischenzellflüssigkeit wird bewegt und Verklebungen gelöst. Der Stoffwechsel wird angeregt, benötigte Stoffe kommen zum Ziel, Abfallprodukte werden abtransportiert.

Die Konsequenz ist zirkulierende Flüssigkeit und damit - GESUNDHEIT



SchmerzFREI - ohne Medikamente, Spritzen oder Operation

Bei der Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht können über 90 % aller Schmerzen schon in den ersten Behandlungen deutlich gelindert werden.

Linderung bedeutet in diesem Fall gleichzeitg Heilung, denn die meisten Schmerzen werden falsch interpretiert. Sie sind weniger Ausdruck von Schädigungen, sondern Warnsignale des Körpers aufgrung von Fehl- und Überbelastungen.

Falsches oder zu viel Sitzen, schlechte Haltung, Überlastung bestimmter Gelenke durch berufliche oder sportliche Tätigkeiten - irgendwann wird es dem Körper zu viel und er sendet zum Selbstschutz und zur Vermeidung von Schädigung ein ernstzunehmendes Warnsignal aus - Schmerz.

Unterdrücken Sie nun diese Warnschmerzen durch Arzeimittel oder Vermeidung der schmerzhaften Bewegungen, so können sich im Laufe der Zeit die Schäden einstellen, vor denen der Körper lange vorher gewarnt hat: Zum Beispiel Arthrose und Bandscheibenschäden.

Die natürliche Lösung ist die  Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht. Nach einer Akuthilfe, der Ostepressur duch den Therapeuten, werden die krankhaften Bewegungsmuster des Körpers gelöscht und gesunde mit Hilfe der Engpassdehnungen aufgebaut.

Die Schmerzen verschwinden, da keine Fehlbelastungen mehr vorhanden sind.

Sie sind SchmerzFREI.


Gerne gehe ich im Gespräch auf Ihre individuellen Fragen ein...


Kosten

-Der Preis für eine ca.  60 minütige   Behandlung nach Liebscher & Bracht beträgt 120€.

-Für 30 Minuten  "normale" Physiotherapie berechne ich 25€.